Anzeige
Foto: wavebreakmedia/shutterstock.com
Foto: wavebreakmedia/shutterstock.com

Gesunde Verhaltens-weisen angewöhnen

Seien wir doch mal ehrlich: Die wenigsten der Mitglieder gehen ins Fitnessstudio, weil sie gerne trainieren. Nein, es geht ihnen darum, ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Sie wollen abnehmen, Muskeln aufbauen, sich in Form bringen, Stress loswerden usw. Eine der Herausforderungen für Fitnessprofis ist, sie zu motivieren, diese Ziele zu erreichen.

Der Schlüssel zu einem gesunden Leben ist nicht die Motivation allein. Vielmehr geht es darum, Ihren Mitgliedern dabei zu helfen, sich gesunde Verhaltensweisen anzugewöhnen. Deswegen ist die wahre Herausforderung für den Fitnessprofi, Motivation in Gewohnheiten zu verwandeln.

Intrinsische versus extrinsische Motivation

Zuerst ist es wichtig zu wissen, was Menschen überhaupt antreibt. Dabei muss man zwischen zwei Formen der Motivation unterscheiden: intrinsischer und extrinsischer Motivation. Die intrinsische Motivation speist sich aus einem Interesse oder der Freude an der Aufgabe selbst. Sie treibt Menschen an, die das Gefühl des Trainierens lieben, die großen Spaß am Gewichtheben oder Laufen haben.

Leider trifft das nur auf einen kleinen Prozentsatz der Menschen zu. Die meisten werden, was Fitness angeht, von extrinsischer Motivation angetrieben. Diese Menschen sind nicht dadurch motiviert, dass sie die Aktivität genießen, sondern weil sie ein gewünschtes Ergebnis erreichen wollen: z.B. einen besser aussehenden oder gesünderen Körper. Hier geht es um das Prinzip von Herausforderung und Belohnung: Man bewältigt eine Herausforderung und wird dafür belohnt. Aber Studien zeigen, dass Menschen, die diese Art von Zielen verfolgen, die meisten Schwierigkeiten haben, motiviert zu bleiben [1].

Der Unterschied zwischen Motivation und Gewohnheiten

Wenn Motivation das ist, „warum“ wir etwas tun, dann sind Gewohnheiten das, „was“ wir tun. Es klafft eine riesige Lücke zwischen dem Wissen darüber, warum wir etwas tun wollen, und dem tatsächlichen Tun. Wenn wir einen zehnstündigen Arbeitstag im Büro hinter uns haben, erscheint nicht etwa wie im Märchen die „Motivationsfee“ und hilft uns, ins Fitnessstudio zu gehen.

Motivation ist unzuverlässig, Gewohnheiten sind es viel weniger. Aber schlussendlich kann man keine Gewohnheiten ausbilden, wenn man es nicht will. Motivation ist also als Anfangsanreiz ein wichtiger Bestandteil und sie ist eine der Hauptgründe, warum sich Menschen entscheiden, ins Fitnessstudio zu gehen, anstatt zu Hause zu trainieren.

Warum Menschen das Fitnessstudio besuchen

Wie gesagt, einer der wichtigsten Gründe, warum sich Menschen entscheiden, ins Fitnessstudio zu gehen, ist, dass sie motiviert werden wollen. Sie sind bereit, einen Mitgliedsbeitrag zu zahlen, weil ihnen klar ist, dass sie ihre Ziele nicht allein erreichen können – jedenfalls nicht ohne die Unterstützung durch Ihr Personal, Ihre Geräte und Ihre Dienstleistungen. Ihre Mitglieder möchten motiviert werden; das soll ihnen helfen, ihre Ziele zu erreichen. Und das sollte auch für Sie oberste Priorität haben, denn Motivation erhöht die Chance, anhaltende Verhaltensänderungen zu erzielen. Und die Änderung von Verhaltensweisen ist der Schlüssel zur Verbesserung der Gesundheit. Es ist Aufgabe der Fitnessprofis, Mitglieder so zu motivieren, dass ihre Motivationsmethoden internalisiert und in Gewohnheiten verwandelt werden. [2]

Von der Motivation zu gesunden Gewohnheiten

Die Selbstbestimmungstheorie nach Deci und Ryan – eine der Haupttheorien der menschlichen Motivation – besagt, dass Verhaltensänderungen das Ergebnis internalisierter Motivation sind. Internalisierung ist der Prozess, durch den extrinsische Motivation Teil unserer individuellen und intrinsischen Werte wird. Von diesem Punkt an ist das Verhalten selbstbestimmt und kann ohne die Unterstützung durch extrinsische Anreize aufrechterhalten werden.

Es ist keine leichte Aufgabe für den Trainer, Mitglieder so weit zu motivieren, dass eine Internalisierung stattfindet. Mitglieder kommen zwar ins Studio, aber sobald sie gehen, sind sie wieder auf sich allein gestellt. Während es die Bildung von Gewohnheiten nicht negativ beeinflusst, wenn man nicht immer konsequent ist, unterscheidet sich der Aufwand an Anstrengung, den man braucht, um Gewohnheiten auszubilden, von Mensch zu Mensch erheblich – was die Einschränkungen unterstreicht, die sich aus den begrenzten Kontaktmomenten zwischen Trainer und Mitglied ergeben. [3]

Aber mit ein bisschen Hilfe durch moderne Technologie können Sie den Coachingprozess rationalisieren und die Kontaktmomente mit Ihren Mitgliedern ausweiten, sodass Sie sie weiter motivieren können, egal wo sie sind.

Smartphone-Apps vom Fitnessstudio: Tägliche Trainingserinnerungen helfen dabei, dass sich Mitglieder mit Fitness und Ernährung auseinandersetzen – und durch die wiederkehrenden Wiederholungen bilden sich neue Gewohnheiten. Foto: Monkey Business Images/shutterstock.com
Smartphone-Apps vom Fitnessstudio: Tägliche Trainingserinnerungen helfen dabei, dass sich Mitglieder mit Fitness und Ernährung auseinandersetzen – und durch die wiederkehrenden Wiederholungen bilden sich neue Gewohnheiten. Foto: Monkey Business Images/shutterstock.com

Trainingsplanung

Ein effektiver Ansatz, Ihren Mitgliedern dabei zu helfen, neue Verhaltensweisen auszubilden, ist, sie aktiv bei ihrer Selbstverpflichtung zu unterstützen, zum Trainieren ins Studio zu kommen. Als Studio können Sie einen wichtigen Beitrag leisten, indem Sie Ihre Mitglieder zu einer kontinuierlichen Trainingsplanung bewegen, um ihr Engagement zu stärken: Nach jedem Workout sollten sie einen Termin für eine Folgesession festlegen, damit ihre neue Trainings-„Gewohnheit“ nicht in dem Moment abbricht, in dem sie das Studio verlassen. Dabei kann es hilfreich sein, ein Tool zur Trainingsplanung zu verwenden und zu versuchen, das Mitglied dazu zu bewegen, wöchentlich am gleichen Tag und zur gleichen Uhrzeit ins Studio zu kommen. Gehen Sie mit ihm verschiedene Situationen mithilfe von Rollenspielen durch und bringen Sie ihm effektiv bei, wie es verhindern kann, dass andere Dinge dazwischenkommen.

Herausforderungen und Anreize

Die Grundsätze von Herausforderung und Belohnung sind natürlich bereits in einer Vielzahl von Fitness-Apps implementiert. Wenn man mit ihnen sein Training protokolliert, kommt man allmählich auf seinem Weg zum Ziel voran und wird schließlich durch einen virtuellen Preis in Form eines Abzeichens oder einer Trophäe belohnt.

Dieselben Prinzipien können Sie mithilfe der richtigen Instrumente auch in Ihrem Fitnessstudio anwenden. Sie können verschiedene Herausforderungen setzen, bei denen die Teilnehmer gegeneinander antreten oder zusammenarbeiten. Das Ziel der Anreize ist natürlich, Ihre Klienten Schritt für Schritt ihren Spaß am Trainieren selbst entdecken zu lassen – bis zu dem Punkt, an dem sie keine Belohnungen mehr benötigen, um Freude am Trainieren zu haben.

Kommunikation und Engagement

Technologie kann helfen, das Engagement der Mitglieder und die Kommunikation zwischen Mitgliedern und Ihrem Personal zu fördern. Starkes Engagement erzeugt ein Gefühl der Zugehörigkeit, das die Motivation steigert. Bilden Ihre Mitglieder soziale Netzwerke in Form von Diskussions- oder Themengruppen, können sie soziale Beziehungen aufbauen und einander motivieren. Für Sie und Ihr Personal wird es einfacher, motivierende Gruppenmitteilungen zu versenden, Wissen zu vermitteln, Ihre Mitglieder persönlich zu motivieren, Herausforderungen zu setzen usw. Wenn Sie in Ihrem Geschäft Smartphone-Apps verwenden, könnten Sie mit ihrer Hilfe tägliche Trainingserinnerungen implementieren. Die tägliche Verwendung dieser Apps „zwingt“ Ihre Mitglieder, sich täglich mit Fitness und Ernährung auseinanderzusetzen, und durch die tägliche Wiederholung bilden sich neue Gewohnheiten aus.

Ihre Möglichkeiten, die Kontaktmomente mit Ihren Mitgliedern auszuweiten, sind unbegrenzt und jeder Moment bietet eine weitere Chance, die Motivation Ihrer Mitglieder zu erhöhen und sie daran zu erinnern, an einem gesünderen Lebensstil zu arbeiten.

Visualisierung und Quantifizierung

Eine großartige Möglichkeit, Menschen zu motivieren, ist, ihnen einen Einblick in die von ihnen erzielten Ergebnisse zu geben. Fortschritte zu quantifizieren und anschließend zu visualisieren, ist viel einfacher, wenn man moderne Technologie verwendet. Mit der Cloud verbundene Wearables kontrollieren ständig das Aktivitätsniveau, intelligente Waagen protokollieren eine Vielzahl von Fortschrittsdaten. All diese Daten werden durch aussagekräftige Grafiken visualisiert und zeigen, welche Vorzüge ein erhöhtes Aktivitätsniveau und eine gesündere Ernährung haben. Mitglieder – und ihre Coaches – können sich die Grafiken ansehen, wo immer sie gerade auch sein mögen; so werden sie ständig daran erinnert, wie wertvoll ein gesunder Lebensstil ist.

Fazit

Eine der größten Herausforderungen für Fitnessprofis ist und bleibt, Mitglieder zu motivieren, gesunde Gewohnheiten auszubilden. Die Grundsätze der Selbstbestimmungstheorie in Kombination mit moderner Technologie können Ihr Geschäft dabei unterstützen, einen Service zu entwickeln, der Ihren Mitgliedern hilft, sich einen aktiven Lebensstil zur Gewohnheit zu machen, an dem sie Freude finden. Dies zu erreichen, ist keinesfalls einfach und bleibt immer eine Herausforderung, aber dank der wunderbaren Instrumente, die uns heutige Technologien zur Verfügung stellen, ist es einfacher als je zuvor.

[1] Gellert, P., Ziegelmann, J.P. und Schwarzer, R. (2012): Affective and health-related outcome expectancies for physical activity in older adults. Psychology & Health 27:816–28.
[2] Hugo Braam: Selbstvermessungstechnik, body LIFE (2014-8), 59–61.
[3] Lally, P., van Jaarsveld, C.H.M., Potts, H.W.W. und Wardle, J. (2010): How are habits formed: Modelling habit formation in the real world. Eur. J. Soc. Psychol., 40:998–1009.

Den Artikel finden Sie auch in der body LIFE 4/16, geschrieben von
Hugo Braam | ist Technikmissionar in der Fitnessstudiobranche und Mitbegründer von Virtuagym, einem führenden Anbieter von technischen Innovationen für Studios und Trainer.
Infos unter: www.virtuagym.com/professional 
Kontakt: hugo@virtuagym.com

News Ticker