Anzeige
Erfolgreiches Jahr: Jannes Schellhas (l.), Jennifer Klein und Stefan Liebezeit freuen sich u.a. über den Gewinn der body LIFE-Awards für Marktperformance

Transatlantic Fitness GmbH | Der Functional Training Experte zieht für das Geschäftsjahr 2017 eine überaus positive Bilanz. Das gilt nicht nur für das wirtschaftliche Ergebnis, ebenso wichtig war der Gewinn etlicher Preise. So gewann Transatlantic Fitness 2017 beim FIBO Innovation & Trend Award sowohl den Jury- als auch den Privatbesucher-Preis für den mobilen Functional Training-Container Funs C. Besonders stolz ist das Transatlantic Team auf die Erfolge bei den body LIFE-Awards für Marktperformance. So ging die Auszeichnung in der Kategorie "Functional Training" wie der Spitzenplatz in der Kategorie "Stand Alone Konzepte" an das Münchner Unternehmen. Dazu kommt der Erfolg von TRX® Yoga, das bereits in Deutschland, Österreich und Luxemburg angeboten wird und fast überall ausgebucht ist. Auch mit dem Functional Business Campus, der in der Fitnessindustrie zum Top-Branchentreff geworden ist, und der TRX Trainer Tour hat das Unternehmen Zeichen gesetzt, heißt es in einer Mitteilung.
Transatlantic Fitness konnte aber auch von der Entwicklung des Marktes profitieren. So hat das Team 2017 deutlich mehr Fitnessstudios eingerichtet oder auf den neuesten Stand gebracht als in den Jahren zuvor.

Für 2018 ist eine Reihe eigener Veranstaltungen geplant. Dazu gehören die dritte Runde des Functional Business Campus mit erweitertem Trainer-Part "Functional Athletes Campus" und in Kooperation mit dem amerikanischen Sportartikelhersteller Under Armour, die Fortsetzung der TRX Trainer Tour. Außerdem wird Transatlantic Fitness weitere Studios in Deutschland, Österreich und der Schweiz einrichten oder modernisieren und damit seine Marktposition festigen sowie neue Märkte erschließen.

Infos: www.transatlanticfitness.com

Anzeige

News Ticker