Anzeige
Neuroexperte und Z-Health-Gründer Dr. Eric Cobb

Ludwig Artzt GmbH | Das diesjährige Artzt Symposium, das vom 1. bis 3.2.2019 im Schloss Montabaur stattfindet, steht unter dem Motto „Kopf und Körper – dem Schmerz auf der Spur“ und beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der „Multimodalen Schmerzbehandlung in Therapie und Training“. Insbesondere chronische Schmerzen erfordern neben der physischen Behandlung einen ganzheitlichen Ansatz. Renommierte Referenten aus Amerika, Australien, England, Finnland, der Schweiz, Österreich und Deutschland wie Dr. Volker Busch (Chronische Schmerzen), Dr. John Brazier (Neurologic Dysfunction), Dr. Hans-Dieter Hermann (Psychologisches Verletzungsmanagement), Dr. Matthew Howard (Pain, Brain and Functional MRI), Dr. Eric Cobb (Practical Performance Neurology), Christina Halasz (Trauma), Prof. Dr. Hannu Luomajoki (Assessments, Messungen und Therapieoptionen), Klaus Eder (Risiko Gehirnerschütterung), Christine Hamilton (Patientenzentriertes Training) und Martina Egan-Moog (Explain Pain) werden zu ihren Fachgebieten sprechen. Durch das Programm führt Dr. Simone Becker. Am Ende der Vorträge sowie in den Pausen haben die Teilnehmer die Möglichkeit, den Experten ihre Fragen zu stellen. Ein weiteres Highlight, bei dem praktisch gearbeitet werden kann, sind die Pre-Workshops mit Christine Hamilton, Christina Halasz und Dr. John Brazier am Freitagnachmittag vor dem Symposium.  Die Teilnahmekosten betragen 389 Euro, zusammen mit dem Pre-Workshop 488 Euro, heißt es in einer Mitteilung.

Infos: www.artzt.eu/symposium

Aus-, Fort und Weiterbildung
Beratung
Cardio
EMS
Ernährung
Functional
IT / Software
Kraft
Reha und Prävention
Testing und Diagnose
Wellness
Anzeige

News Ticker