Anzeige
Jaime Irick, Max Barth und Jason Worthy (v.l.)

Life Fitness hat die Digital Ventures Group (DVG) gegründet, ein Expertenteam, das neue Technologien und Geschäftsmodelle rund um Datenanalyse, künstliche Intelligenz, Virtual Reality und Industrie 4.0 entwickelt. Im Interview mit bodyLIFE Medien GmbH-Geschäftsführer Max Barth sprechen Life Fitness Präsident Jaime Irick und der Leiter der DVG Jason Worthy, Vice President of Digital Solutions von Life Fitness, über das neue Projekt.

body LIFE: Jaime, die DVG scheint Quelle vieler Geschäftsideen und Innovationen für die Zukunft von Life Fitness zu sein. Was ist Ihr Konzept, Ihre Strategie?

Jaime Irick: Unsere Vision ist, Life Fitness zur weltweiten Plattform für Fitness zu machen. Das bedeutet, dass wir Trainierende, Studios und Innovatoren zusammenbringen, um wirklich einzigartige Fitnesserlebnisse zu entwickeln. Die Entwicklung einer solchen Plattform erfordert die Identifikation von Schwachpunkten der Fitnessbranche und aussichtsreichen Geschäftsfeldern sowie rasche Innovation, um diese Geschäftsfelder anzugehen. Die Digital Ventures Group (DVG) ist eine neue Unternehmensgruppe, die gebildet wurde, um dafür zu sorgen, dass die digitale Innovation die Marktbedürfnisse der globalen Fitnessbranche widerspiegelt. Mit Hilfe der DVG sind wir sehr flexibel, können kontrollierte Risiken eingehen und auf die rasanten technologischen Veränderungen im Markt reagieren und uns anpassen.

body LIFE: Jason, wie schwer ist es, neue Geschäftsideen zu entdecken, die zu den Zielen von Life Fitness passen?

Jason Worthy: Unser Team konzentriert sich darauf, Trainierenden ein einzigartiges Trainingserlebnis zu bieten, die Geschäftsanalytik für Studiobetreiber zu verbessern und den daraus resultierenden wirtschaftlichen Einfluss für diese Studios voranzutreiben - unter diesen Gesichtspunkten evaluieren wir zudem neue Möglichkeiten für Studiobetreiber. Es gibt eine Menge großartiger bereits existierender Technologien, die sich auf Fitness anwenden lassen, und gleichzeitig gibt es ein riesiges Angebot an neuen Ideen, die das Trainingserlebnis verbessern. Wir treffen uns ständig mit unseren Kunden und mit brillanten Innovatoren, um neue Ideen zu entwickeln, um die Fitness- und die Technikwelt zusammenzubringen und um das Studio der Zukunft neu zu erfinden.

body LIFE: DVG hat sich bereits mit mehr als 50 Tech-Startups getroffen. Wie war die Reaktion dieser Unternehmen auf Ihr Interesse an ihnen?

Jason Worthy: Unsere Mission ist sowohl innerhalb als auch außerhalb der Fitnessbranche unglaublich gut aufgenommen worden. Unsere Partner haben den Wert erkannt, den Life Fitness als global führender Fitnessgeräteanbieter mit dem größten Netzwerk installierter Geräte mitbringt. Das bedeutet, wir genießen eine gewisse Erwartungshaltung von Millionen von Trainierenden auf der ganzen Welt, die das Interesse verfolgen die Vorteile aus solch einem Netzwerk an Übungen für sich zu nutzen und dies als neue Ressource anzusehen. Die Partner und Innovatoren, mit denen wir zusammenarbeiten, sind genauso begeistert dabei, die Branche voranzubringen, wie wir.

body LIFE: Jaime, wie groß soll die Gruppe werden? Wie viele Partner sollen dazugehören? Wie groß ist Ihr Budget dafür?

Jaime Irick: Es gibt keine Grenzen für das Wachstumspotenzial unserer DVG Group. Jede Partnerschaft bringt neue Ideen und Chancen und trägt zu unserer schnell expandierenden Plattform bei. Wir freuen uns darauf, die Gruppe auf der ganzen Welt weiter zu etablieren, und es gibt bisher keine Grenzen für das Wachstum der Gruppe. DVG hat es sich zum Ziel gesetzt, mit Niederlassungen in den Schlüsselmärkten auf der ganzen Welt präsent zu sein.

body LIFE: Was sind die nächsten Schritte, wenn Sie in ein Startup investiert haben? Wie sieht die optimale "Reise" eines solchen DVG-Investments aus?

Jaime Irick: Jedes Investment geht seinen eigenen Weg. Einige Technologien werden innerhalb von Wochen oder Monaten in der Branche eingeführt, während andere ein Jahr oder länger entwickelt werden. Technologie ist iterativ, aber dass die Technologien, die wir einführen, auch angenommen werden, ist sehr wichtig für uns. Deswegen gehen wir sicher, dass jedes Angebot, das auf den Markt kommt, eine nachhaltige Wirkung hat.

body LIFE: Jason, wann - und vielleicht sagen Sie uns auch, welches - wird ein Spin-out von DVG in das operative Geschäft Ihres Konzerns eintreten?

Jason Worthy: Wir haben bereits Riesenfortschritte mit einigen Partnern gemacht, von denen wir wirklich begeistert sind. Unsere Partnerschaften mit VirZOOM, einem Entwickler von Virtual-Reality-Content, und mit Studio, einer führenden Audio-Coaching-Laufplattform, übertragen neue Technologien auf einzigartige und nachhaltige Weise in die Studioumwelt. Der Launch der Halo Fitness Cloud von Life Fitness im März war ein sehr wichtiger Meilenstein für unsere Gruppe, weil gerade die Cloud einen großen Teil der von uns eingeführten Softwaretechnologie für Studios auf der ganzen Welt verfügbar macht. Unsere Plattform expandiert schnell und wir blicken voller Begeisterung in die Zukunft!

Aus-, Fort und Weiterbildung
Beratung
Cardio
EMS
Ernährung
Functional
IT / Software
Kraft
Reha und Prävention
Testing und Diagnose
Wellness
Anzeige

News Ticker