Anzeige
Valerie Bönström ist bei Mrs.Sporty für das perative
Valerie Bönström ist bei Mrs.Sporty für das perative

Valerie Bönström leitet gemeinsam mit ihrem Mann die Frauenfitnesskette Mrs.Sporty - und das mit Erfolg! Zahlreiche Auszeichnungen wie z.B. die des Deutschen Franchise-Verbandes e.V. als bestes Franchisesystem in den Jahren 2012 bis 2014 sprechen eine deutliche Sprache. Die dreifache Mutter ist nicht nur für das operative Geschäft zuständig, sie leitet auch fünf eigene Clubs und arbeitet gerade daran, Mrs.Sporty auch im amerikanischen Markt zu etablieren.

Bildergalerie

Wie lautet Ihr persönliches Lebensmotto?
Meine frühen Teamsporterfahrungen haben mir gezeigt, wie viel Spaß es macht, im Team zu kämpfen, zu gewinnen, aber auch aus Fehlern, die man gemacht hat, zu lernen. Je mehr Einsatz und Disziplin, desto höher die Gewinnchancen. Man hat es also doch ein wenig in der Hand. Darum geht es auch privat und beruflich. Dabei darf man alles nie zu ernst nehmen, denn das Leben kann morgen vorbei sein - und letztendlich ist alles nur ein Spiel. 

Worauf sind Sie in Ihrer beruflichen Karriere besonders stolz? 
Jeden Tag gehe ich voller Freude an meine Arbeit, weil ich mit großartigen Teams die Vision umsetzen darf, Frauen vom und mit dem Sport zu begeistern und ihr Leben zu verändern. Das ist Luxus für mich persönlich. Aber stolz bin ich auf meine Kinder und meinen Mann. Denn trotz beruflich hohem Engagement und der großen Freude an meinem Beruf haben wir es nie aus den Augen verloren, dass die Familie sicherlich das Wichtigste ist. 

Welche Trends werden Ihrer Meinung nach die Fitnessbranche mittelfristig dominieren? 
Die Trends sehen wir deutlich in den USA. Die Boutique Studios kommen und werden sich durchsetzen. Die Kunden werden immer individueller und unsere Kommunikation verändert sich immer weiter. Das bedeutet meiner Meinung nach, dass Angebote in Training und Ernährung individuell sein müssen und Marketing digital. Das ist noch ein langer Weg für die meisten Angebote, aber ohne die Bedürfnisse unserer Kunden zu erfüllen, wird es schwer sein für die Branche - und andere Lösungen werden sich durchsetzen. 

Wie sieht in Ihrem Job als erfolgreiche Unternehmerin und Clubbetreiberin Ihre persönliche Work-Life-Balance aus? 
Mein "Work" sehe ich nicht wirklich als Arbeit, daher habe ich sehr selten das Gefühl, ich bräuchte Ausgleich dazu. Denn das, was mich treibt, ist am stärksten: der eigene Wunsch, etwas zu bewegen. Und trotzdem passe ich auf, dass der Wunsch nicht zu stark ist, denn ich weiß, wie wichtig es ist, um etwas zu bewegen, dass das private Leben mit Familie, Freunden und einem starken Ich genauso wichtig ist wie unser berufliches Tun. Demnach ist eine Mischung von beidem der Schlüssel zum Erfolg. Um das zu schaffen, nutze ich viel Zeit, um zu organisieren, damit nichts zu kurz kommt. Ich delegiere viel und überlege mir immer wieder genau, was ich eigentlich in den verschiedenen Bereichen erreichen will! Klare Ziele setzen ist in allen Bereichen des Lebens wichtig! 

Wie beurteilen Sie die momentane Entwicklung der deutschen Fitnessbranche und welche Konsequenz ziehen Sie daraus als Unternehmerin?
Jede Branche wird in bestimmten Zyklen einmal komplett "durchgeschüttelt" und neu aufgestellt. Ich glaube, an diesem Punkt sind wir gerade. Die Konkurrenz ist nicht mehr der Nachbar mit einem anderen oder ähnlichem Clubkonzept, sondern spezifische Angebote, die überall aus dem Boden sprießen, und die vielen Angebote, die digital entstehen. Von diversen YouTube- und Instagram-Trainern oder Onlinefitnessplattformen oder Communitys - das Feld ist riesengroß und ganz stark diversifiziert. Das ist eine ganz neue Ausgangsbasis und eine neue Art des Wettbewerbs, zu dem sich jeder Anbieter neu aufstellen muss. Wir haben mit Mrs.Sporty einen massiven Change-Prozess in den letzten 1,5 Jahren durchlebt. Das hat uns wahnsinnig viel Energie gekostet, aber es war es wert. Wir sind viel erfolgreicher als noch vor einem Jahr! 

Welchen Lebenstraum möchten Sie sich unbedingt erfüllen oder haben Sie sich bereits erfüllt? 
Ich möchte im Alter so fit und gesund bleiben, wie ich aktuell bin. Das erfülle ich mir jeden Tag, indem ich mir Zeit für mein eigenes Training und eine gesunde Ernährung reserviere! Jetzt kann ich nur noch hoffen, dass bis dahin alles gutgeht!

Was bedeutet für Sie persönlich "Glück"? 
"Glück" ist, was passiert wenn Vorbereitung auf Gelegenheit trifft. Das passiert oft oder auch nicht! Deswegen ist für mich das wichtigste Resilienz. Krisen durch persönliche und sozial vermittelte Ressourcen zu bewältigen und Krisen als Anlass für Entwicklungen zu nutzen, finde ich großartig.

Zur Person:

Name: Valerie Bönström

Alter: 38

Beruf: Informatikstudium an der Freien Universität Berlin und an der London Business School 

Familienstand: verheiratet

Karriere: 

  • 2003: Valerie Bönström gründet den ersten Mrs.Sporty Club in Berlin und wird Mrs.Sporty-Co-Founder.

  • 2005: Valerie Bönström gründet das Franchisesystem Mrs. Sporty GmbH und wird CEO.

  • 2009: Valerie Bönström wird CEO Mrs.Sporty International.

  • 2014: Valerie Bönström wird CEO Pixformance Sports GmbH. 

  • Wohnort: Berlin

  • Geburtsort: Berlin

mrs. sporty

Mrs.Sporty GmbH

Helmholtzstraße 2-9

10587 Berlin

Tel.: 030 3083055

info@mrssporty.de

www.mrssporty.de

Aus-, Fort und Weiterbildung
Beratung
Cardio
EMS
Ernährung
Functional
IT / Software
Kraft
Reha und Prävention
Testing und Diagnose
Wellness

News Ticker