Anzeige
Wilhelm Schröter ist seit 2012 Inhaber des elbgym

Der Kraftsport erlebt seit einiger Zeit eine Renaissance. Wilhelm Schröter hat das als einer der Ersten erkannt und 2012 das erste elbgym Studio in Hamburg eröffnet. Mittlerweile kommen Bodybuilder, ambitionierte Freizeitsportler und all diejenigen, die "echtes Training" lieben, in drei Clubs voll auf ihre Kosten.

body LIFE: Wie lautet Ihr persönliches Lebensmotto?

Wilhelm Schröter: "Si vis pacem para bellum." Ich mache mir immer wieder klar, dass es kein Zufall ist, dass man erfolgreich ist; es erfordert die richtige Einstellung, die Arbeit und die Willensstärke, mehr einzubringen als andere - selbst dann, wenn man in einer vermeintlich angenehmen Position ist.

body LIFE: Worauf sind Sie in Ihrer beruflichen Karriere besonders stolz?

Wilhelm Schröter: Wenn "stolz" hier der richtige Begriff ist, dann bin ich darauf stolz, den Sprung aus dem komfortablen Hamsterrad des Corporate Business geschafft zu sein, um mich in der semi-professionellen Fitnessbranche auszutoben. Wir haben mit unserer Trainingsform des "echten Trainings" in einer gehobenen Umgebung etwas Neues geschaffen. Jetzt sind wir dabei, hier den nächsten Schritt zu machen. Und ich hoffe, dass wir auch darauf bald stolz sein können.

body LIFE: Welche Trends werden Ihrer Meinung nach die Fitnessbranche mittelfristig dominieren?

Wilhelm Schröter: Von Trends halte ich nichts. Ich habe schon viele Trends kommen und gehen sehen. Dazu gehört für mich auch die Digitalisierung: Nachdem erkannt wird, dass eine Digitalisierung des Trainings nur eine bedingte Erleichterung findet, wird sie ein fester Bestandteil des Trainings - aber bei Weitem nicht in der Form, wie sich das viele in der Branche vorstellen. Ich suche nicht nach Trends, sondern nach Nachhaltigkeit. Ich gehe schwer davon aus, dass man auch in 20 Jahren noch mit Langhanteln trainiert - daher investiere ich in Langhanteln von Eleiko, die halten so lange; der Return dabei ist langfristig besser als bei jedem Trend.

body LIFE: Wie sieht in Ihrem Job als erfolgreicher Unternehmer Ihre persönliche Work-Life-Balance aus?

Wilhelm Schröter: Wenn ich nicht arbeite, dann verbringe ich die Zeit mit meiner Familie und Training - auch mit ein paar wenigen guten Freunden aus der Fitnessbranche. Dadurch, dass ich meine Arbeit liebe, fällt es mir manchmal eher schwer, mich bewusst auf die Freizeit zu konzentrieren - insbesondere dann, wenn man in der Freizeit noch sehr gerne trainiert.

body LIFE: Wie beurteilen Sie die momentane Entwicklung der deutschen Fitnessbranche und welche Konsequenz ziehen Sie daraus als Unternehmer?

Wilhelm Schröter: Ich sehe die Lage bei Weitem nicht so optimistisch, wie das viele momentan noch machen. Der Markt als Ganzes wird zwar weiterwachsen, das Angebot wächst dabei jedoch gerade aus unterschiedlichen Gründen überproportional stark - einfach gesagt: Es wird nicht genügend Mitglieder für alle Studios geben.
Die Studios, die über die Jahrzehnte nicht nachinvestiert hatten, haben die Quittung schon bekommen. Darüber hinaus sehe ich eine spannende Entwicklung im Discountmarkt. Hier bin ich gespannt, wer von einer kommenden Konsolidierung profitieren wird.
Die Konsequenz für uns ergibt sich wieder aus der Antwort auf Frage 1: Es ist wichtig, gut vorbereitet zu sein. Für mich bedeutet das, mein Unternehmen schon heute so zu platzieren, dass es auch noch in fünf Jahren wettbewerbsfähig ist.

body LIFE: Welchen Lebenstraum möchten Sie sich unbedingt erfüllen oder haben Sie sich bereits erfüllt?

Wilhelm Schröter: Meinen Lebenstraum lebe ich. Früher habe ich von besonderen Fitnessgeräten geträumt, die es nahezu ausschließlich in den USA gab - heute haben wir diese alle und teilen sie mit unseren Mitgliedern in den Gyms. Es sind teilweise sehr banale Dinge, über die ich mich sehr freuen kann - ein Porterhouse Steak gehört auch dazu.

body LIFE: Was bedeutet für Sie persönlich "Glück"?

Wilhelm Schröter: "Glück" setze ich insbesondere mit Gesundheit gleich - diese kann man sich nur bedingt selbst erarbeiten und ich bin sehr dankbar dafür, dass es meiner Familie und mir gut geht. Alles andere ist nachrangig: Den Erfolg könnte ich mir auch ein zweites Mal erarbeiten und an materielles Glück glaube ich nur bedingt.

Zur Person

Name: Wilhelm Schröter
Alter: 37
Beruf: Inhaber elbgym Fitnessstudios
Familienstand: verheiratet, einen Sohn
Karriere: Nach den Studium 2006 als Unternehmensberater gestartet, seit 2012 Inhaber elbgym
Wohnorte: Hamburg, Kapstadt
Geburtsort: Ulm
Kontaktadresse:
elbgym
Straßenbahnring 8
20251 Hamburg
www.elbgym.de

Aus-, Fort und Weiterbildung
Beratung
Cardio
EMS
Ernährung
Functional
IT / Software
Kraft
Reha und Prävention
Testing und Diagnose
Wellness

News Ticker