Anzeige
Neben der Gewinnung neuer Mitglieder dient das Projekt einem guten Zweck - Die Teilnehmer werden motiviert, eine freiwillige Geldspende zu Gunsten der wohltätigen Aktion fit4future zu leisten

Fisch im Wasser GmbH | Mit dem Projekt „Nationaler Fitness Check“ ist es möglich, neue Mitglieder für ihr eigenes Fitnessstudio zu generieren. Vielen Menschen fällte es schwer, die eigene Fitness richtig einzuschätzen. Diejenigen, die sich selbst für fit halten, sind oft nur schwer für ein Fitness-Training im Studio zu motivieren. Genau hier setzt Projekt „Nationaler Fitness Check“ an. Mit diesem Schnell-Check wird der Grad der individuellen Fitness wissenschaftlich fundiert ermittelt, heißt es in einer Mitteilung. Der Check dauert weniger als fünf Minuten, ist für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet und gibt ein eindeutiges Feedback als Handlungsmotivation für den Start eines Fitness-Training. Das teilnehmende Fitness-Studio benötigt als Test-Station ein Fahrradergometer mit Dosierung der Leistung in Watt und die Möglichkeit zur Pulsmessung. Der National Fitness Check ist ein Projekt des Expertenbeirates des TÜV Rheinland für Fitness und Prävention unter Mitwirkung von verschiedenen Fitness-Experten aus Industrie, Dienstleistung, Verbänden und Wissenschaft unter der Leitung von Uni-Prof. Dr. Ingo Froböse. Der Expertenbeirat will mit diesem Projekt in den deutschen Fitness-Studios ein kostengünstiges Mitgliederwachstum auslösen und das Image der Fitness-Studios als Kompetenzzentrum für Gesundheit und Prävention stärken. Daher ist das rund um den Nationalen Fitness Check begrenzt auf den Zeitraum von Mittwoch, den 6. März bis Montag, den 15. April 2019.

Infos: www.nationaler-fitness-check.de

Aus-, Fort und Weiterbildung
Beratung
Cardio
EMS
Ernährung
Functional
IT / Software
Kraft
Reha und Prävention
Testing und Diagnose
Wellness
Anzeige

News Ticker