Anzeige
24 Stiftungen, Vereine und Organisationen können sich jeden Tag über einen Geldbetrag von 100 oder 200 Euro freuen

First Debit GmbH | Der Spezialist für digitales Forderungsmanagement, First Debit, überrascht seine Premiumkunden mit einem außergewöhnlichen Adventskalender. Der 1. Dezember war der der Start für einen Spendenmarathon der besonderen Art, bei dem sich insgesamt 24 Stiftungen, Vereine und Organisationen jeden Tag über einen Geldbetrag von 100 oder 200 Euro freuen können. Eine wirklich zauberhafte Idee, an der die Mitarbeiter von First Debit fleißig mitgearbeitet haben: Bei der Entwicklung und Gestaltung des Kalendermotivs ebenso wie bei der Auswahl der Organisationen, heißt es in einer Mitteilung. Dazu gehören unter anderem das Christliche Hospiz "Am Roten Läppchen" und das Ambulante Kinder- und Jugendhospiz in Hamm, aber auch die Lebenshilfe, "Ärzte ohne Grenzen" und der lokale Tierschutzverein. Zudem tauchen im Adventskalender so prominente Namen auf wie Christoph Metzelder und Neven Subotic, die sich mit ihren Stiftungen vor allem um das Wohl von Kindern kümmern. Insgesamt kommen so 2.900 Euro für größtenteils regionale Organisationen zusammen, die sich für Naturschutz, bedürftige oder kranke Menschen und Flüchtlinge, vor allem aber für Kinder- und Jugendliche engagieren.

Infos: www.firstdebit.de/

Aus-, Fort und Weiterbildung
Beratung
Cardio
EMS
Ernährung
Functional
IT / Software
Kraft
Reha und Prävention
Testing und Diagnose
Wellness
Anzeige

News Ticker