Anzeige

„Unser Fokus liegt auf dem Fitness- und Gesundheitsmarkt“

In diesem Jahr wird die Power Plate GmbH „volljährig“. Im body LIFE-Interview sprechen der Firmengründer Sascha Diefenhardt und Philipp Kontzler, beide Inhaber der Power Plate GmbH, unter anderem über die Anfänge des Unternehmens, die stetige Weiterentwicklung der Marke, die Bedeutung von Education, den Trend zu Microstudios und die zunehmende Digitalisierung.


body LIFE:
Herr Diefenhardt, Sie haben 2001 die Power Plate GmbH gegründet. Mit welchen Zielen und Visionen sind Sie damals, vor 18 Jahren, gestartet und welche Rolle spielte Vibrationstraining damals in deutschen Fitnessstudios?

Sascha Diefenhardt: Wir wurden anfangs belächelt und heute sind wir in über einhundert Ländern vertreten und über 15 Millionen Menschen trainieren regelmäßig auf der Power Plate!

body LIFE: Das Unternehmen hat sich wahrhaftig über die Jahre zu einer sehr starken Marke am Markt entwickelt. Wie stark und durch welche Maßnahmen wurde diese Entwicklung seitens Ihnen, Herr Kontzler, und Herrn Diefenhardt vorangetrieben?

Philipp Kontzler: Die ganzen Markenaktivitäten
kommen ausschließlich von der Power Plate GmbH, in welcher mein Partner Sascha Diefenhardt gemeinsam mit unserem Marketingteam alle Weichen dafür stellte und stellt. Wir werben schon seit Jahren in den Medien, wie beispielsweise in der „Gala“, „BUNTE“, „Myself“, sind in Urlaubsdomizilen sowie in allen „ROBINSON Clubs“ oder auf allen „AIDA-Clubschiffen“ und erzeugen eine Nachfrage nach Power-Plate-Training seitens der Endkunden. Mit einem coolen Produkt, Innovationen, Transparenz und Ehrlichkeit werden wir weiterhin die Marke Power Plate nach vorne treiben.

body LIFE: Neben Fitnessclubs setzen unter anderem auch Wellnesshotels, gesundheitsorientierte Einrichtungen, Firmen und Privathaushalte auf Produkte und Konzepte von Power Plate. Welche Herausforderungen bringt es mit sich, so breit aufgestellt zu sein, und auf welche Bereiche legen Sie den Fokus?

Sascha Diefenhardt: Power Plate besteht aus dem Gerät, der Station mit der Videoanleitung und der App, wo der Endkunde sich ganz bequem zu Hause seinen Trainingsplan zusammenstellen kann. Diese drei Tools sind der Schlüssel für jeden Stuidobetreiber, ein zeitgemäßes Konzept anzubieten. Unser Fokus liegt auf dem Fitnessund Gesundheitsmarkt – da gehören wir hin.

body LIFE: In Deutschland eröffnen aktuell immer mehr Microstudios. Sie bieten auf wenig Platz kurze intensive Trainingseinheiten – genau das, wofür Power Plate seit jeher steht. Wie beurteilen Sie persönlich diese Entwicklung und was bedeutet sie für Ihr Unternehmen?

Philipp Kontzler: Bereits 2003 wurde unser erstes Microstudio eröffnet. Heute gibt es allein im deutschsprachigen Raum über 500 Microstudios, die mit Vibrationsplatten von Power Plate ausgestattet sind. Der Einsatz geht vom personallosen Studio bis hin zum Personal-Training-Studio. Wir setzen seit Jahren und mit großem Erfolg auf das virtuelle Training ohne jegliche Personalkosten! Der Trainer ist an 360 Tagen jeweils 24 Stunden anwesend. Sogar die ersten EMSStudios beginnen mittlerweile, das Power-Plate-Training zu integrieren, um eine größere Zielgruppe anzusprechen und um keine weiteren Personalkosten zu produzieren.

body LIFE: Das Thema „Education“ ist in der Fitnessbranche ein sehr stark diskutiertes Thema. Welche Bedeutung schenken Sie diesem Thema? Welchen Anteil haben Ihrer Meinung nach die Trainer am Erfolg des Power- Plate-Trainings?

Sascha Diefenhardt: Wir bilden pro Jahr zwischen 1.300 und 1.500 Trainer in der Power Plate Academy aus. Die Trainer sind das Bindeglied zwischen Fitnessstudio und Mitglied und damit natürlich sehr wichtig. Aufgrund der Vielzahl an Anforderungen an jeden Trainer in einem Studio lautet unser Motto: Begeistere den Trainer, der Trainer das Mitglied und das dauerhafte Training macht das Mitglied mit dem virtuellen Trainer, der ist in seinem Bereich Profi! Im Konzept von Power Plate kann der Trainer dem Mitglied einen eigenen Trainingsplan erstellen und automatisch dauerhaft betreuen.

body LIFE: In der Vergangenheit hat Power Plate unter anderem mit virtuellen Trainern und Touchscreen auf die zunehmende Digitalisierung reagiert. Welche digitalen Innovationen bzw. Weiterentwicklungen sind für die Zukunft geplant?

Philipp Kontzler: Der virtuelle Trainer wird immer wichtiger für das Studio, für den Trainer und die Mitglieder. Die neue App von Power Plate verbindet die Station und die drei wichtigen Gruppen „Studio“, „Trainer“ und das „Mitglied“. Das Mitglied kann von zu Hause sein Training planen, der Trainer sieht in seinem System, wann das Mitglied welche Übungen absolviert und welche Ergebnisse erzielt hat und der Clubbetreiber kann sicherstellen, dass mit dem Mitglied nachhaltig kommuniziert wird. Es handelt sich also um eine Win-win-win-Situation!

body LIFE: Vielen Dank für das Interview.

Foto: Power Plate GmbH

Aus-, Fort und Weiterbildung
Beratung
Cardio
EMS
Ernährung
Functional
IT / Software
Kraft
Reha und Prävention
Testing und Diagnose
Wellness
Anzeige

News Ticker