Anzeige

Ehemaliges Gewinnerstudio berichtet über seine Erfahrungen

Atessa Keppler und Nathalie Elhardt (v.l.) im ENERGYM
Atessa Keppler und Nathalie Elhardt (v.l.) im ENERGYM

Auch 2017 können sich Fitness- und Gesundheitsunternehmen für ein Stipendium bewerben, das die kompletten Studiengebühren für ein duales Bachelor-Studium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) abdeckt. Aus diesem Anlass hat body LIFE mit dem ENERGYM im baden-württembergischen Öhringen, einem Gewinnerstudio aus dem Jahr 2015, gesprochen und nachgefragt, was sich seit der Vergabe des Stipendiums im Unternehmen bewegt hat. Die Entwicklungen sind beeindruckend!

Mit dem body LIFE-Stipendium bietet die body LIFE den Studiobetreibern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz die Möglichkeit, sich mithilfe einer kurzen Bewerbung, die schnell und einfach auch online durchzuführen ist, einen Studienplatz im Wert von rund 14.000 Euro zu sichern. Die Bewerbung sollte eine Vorstellung der Anlage und eine Begründung enthalten, warum ein Studierender ausgebildet werden soll.

So hatte es auch das ENERGYM in Öhringen getan: „Da ich schon mehrere Jahre die body LIFE lese, war mir bekannt, dass sie ein Mal im Jahr ein Stipendium verleiht. Nachdem klar war, dass unsere Mitarbeiterin Atessa Keppler sich mit dem Studiengang ‚Bachelor of Arts Gesundheitsmanagement‘ weiterentwickeln möchte, haben wir die Möglichkeit genutzt und uns beworben“, erinnert sich Nathalie Elhardt, die das ENERGYM in Öhringen Ende 2010 als Jungunternehmerin gegründet hat.

„Ich habe bereits gegen Ende meiner Ausbildung zur Sport- und Gymnastiklehrerin mit Zusatzqualifikation Sporttherapie im ENERGYM als Trainerin und Kursinstruktorin gearbeitet. Nach meiner Ausbildung hatte ich den Wunsch, meine Kompetenzen im Gesundheitsbereich zu erweitern und zu studieren. Mit dem Bachelor-Studiengang Gesundheitsmanagement konnte ich ideal auf meiner schulischen Ausbildung aufbauen“, ergänzt Atessa Keppler. Der inhaltliche Schwerpunkt des Studiengangs liegt auf der interdisziplinären Verknüpfung der Wirtschaftswissenschaften mit den Gesundheits- und Trainingswissenschaften.

Studium ist ideal auf Unternehmen zugeschnitten

Das 3,5-jährige duale Bachelor-Studium an der staatlich anerkannten privaten Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement ist für Unternehmen der Fitness- und Gesundheitsbranche die optimale Chance, ihre Mitarbeiter genau auf die Bedürfnisse ihres Unternehmens hin zu qualifizieren. „Weil Mitarbeiter das Wichtigste sind, bin ich bestrebt, unserem Personal Perspektiven zu bieten und die Fähigkeiten zu fördern und zu unterstützen.

Es macht mir sehr viel Spaß, Atessa in ihrer rasanten Entwicklung zu begleiten“, erklärt die ENERGYM-Inhaberin. Die meiste Zeit ihres Studiums verbringen die Studierenden dabei im Ausbildungsbetrieb und arbeiten aktiv im Tagesgeschäft mit. Durch den hohen Anteil am Fernstudium sind die Studierenden nur an rund 20 Tagen pro Jahr auf Präsenzphasen an regionalen Studienzentren und erarbeiten sich praxisnahes Wissen, das sie direkt gewinnbringend im Betrieb einsetzen können. Insgesamt stehen fünf duale Bachelor-Studiengänge zur Auswahl: 

  • „Bachelor of Arts Fitnessökonomie”
  • „Bachelor of Arts Sportökonomie”
  • „Bachelor of Arts Gesundheitsmanagement“
  • „Bachelor of Arts Fitnesstraining“
  • „Bachelor of Arts Ernährungsberatung“
Gerd Maurer (DHfPG), Atessa Keppler und Nathalie Elhardt (v.l.) bei der Überreichung des body LIFE-Stipendiums im Jahre 2015
Gerd Maurer (DHfPG), Atessa Keppler und Nathalie Elhardt (v.l.) bei der Überreichung des body LIFE-Stipendiums im Jahre 2015

Chance zum Studium auch ohne Abitur

Auch für Personen ohne (Fach-)Abitur ist ein Bachelor-Studium an der DHfPG möglich. Dazu benötigt die „beruflich besonders qualifizierte Person“ lediglich eine Abschlussprüfung in einem einschlägig anerkannten Ausbildungsberuf mit einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung und eine mindestens dreijährige Tätigkeit in diesem oder einem verwandten Beruf. Auch Absolventen mit einem Abschluss als Meister/Fachwirt oder einer gleichwertig anerkannten Vorbildung können direkt mit einem Studium beginnen.

Erfolgsgeschichte für Studio und Studierende

Im April 2017 hat das Fitnessunternehmen ENERGYM expandiert und den neuen Standort im benachbarten Bad Friedrichshall eröffnet. Mittlerweile gehören rund 40 Mitarbeiter zu den beiden ENERGYM-Studios. „Nach der Eröffnung in diesem April wurde Atessa als Teamleiterin in unserem neuen Standort eingesetzt. Zu ihren Aufgaben gehören Organisation und Koordination des Teams, Betreuung der Trainingsfläche, Einhaltung und Überprüfung des Qualitäts- und Sauberkeitsstandards und Durchführung von Kursen“, erklärt Nathalie Elhardt.

Ebenso war sie in die Planung des neuen Studios von Beginn an involviert und konnte somit Erlerntes direkt anwenden. Zu ihren Aufgaben im Personalmanagement gehören das Erstellen von Stellenausschreibungen, die Durchführung von Vorstellungsgesprächen sowie die Zusammensetzung des Teams und dessen Einarbeitung. Im Bereich Marketing war sie an der Planung der Printwerbung tätig. „Dadurch konnte ich den Entstehungsprozess des Studios genau verfolgen und weitere Erfahrungen sammeln.

Es gibt keine bessere Möglichkeit, die wirtschaftswissenschaftlichen Studieninhalte in der Praxis umzusetzen“, ist Atessa Keppler sicher. „Atessa und ich arbeiten sehr eng zusammen, um weiter die gelernten Studieninhalte der Gesundheits- und Trainingswissenschaften in unsere betrieblichen Arbeitsabläufe miteinzubringen“, ergänzt ihre Ausbildungsleiterin.

Duales Studium im Wert von 14.000 Euro an der DHfPG gewinnen

body LIFE Stipendium

Sichern Sie sich jetzt das body LIFE-Stipendium!

Seit mehr als einem Jahrzehnt engagiert sich die body LIFE als führendes Fachmagazin der Branche für die Qualifikation von Fach- und Führungskräften in der Zukunftsbranche Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Auch 2017 können sich Fitness- und Gesundheitsunternehmen wieder für das body LIFE-Stipendium im Wert von rund 14.000 Euro bewerben, das die kompletten Studiengebühren für ein duales Bachelor-Studium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) abgedeckt. 

Der Fitness- und Gesundheitsmarkt in Deutschland wächst weiter. Das belegen die aktuellen „Eckdaten der deutschen Fitness-Wirtschaft 2017“, die jährlich vom Arbeitgeberverband deutscher Fitness- und Gesundheits-Anlagen (DSSV), der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) und dem Prüfungs- und Beratungsunternehmen Deloitte veröffentlicht werden.

Demnach liegt die Anzahl der Mitglieder in Fitnessstudios 2016 erstmalig über zehn Millionen, was eine Steigerung um 27 Prozent in den vergangenen fünf Jahren bedeutet. Die Anzahl der Fitnessstudios hat sich im gleichen Zeitraum nachfrageorientiert um 15 Prozent auf etwa 8.700 Anlagen erhöht. Ein beruflicher Einstieg in diese wachsende Branche bietet also sehr gute Perspektiven und hervorragende Karrierechancen insbesondere durch einen staatlich anerkannten Bachelor-Abschluss. Denn für die Dienstleistungsunternehmen der Fitness- und Gesundheitsbranche, ganz gleich ob Einzel- oder Kettenbetrieb, ist die hochwertige Qualifikation der Mitarbeiter ein sehr wichtiger Erfolgsfaktor. Genau diese Qualifikation erreichen Absolventen der Bachelor-Studiengänge an der DHfPG.

Mit Stipendium Dienst­leistungsqualität fördern

Die body LIFE hat sich als führendes Fachmagazin der Fitnessbranche der Förderung der Qualität in der Fitness- und Gesundheitsbranche verschrieben. Mit dem body LIFE-Stipendium bietet die body LIFE Fitnessstudiobetreibern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz die Möglichkeit, sich mithilfe einer kurzen Bewerbung, die schnell und einfach auch online durchzuführen ist, einen Studienplatz im Wert von rund 14.000 Euro zu sichern. Und das völlig unabhängig von der Größe und Ausrichtung des Unternehmens. Die Bewerbung sollte eine Vorstellung der Anlage und eine Begründung enthalten, warum ein Studierender ausgebildet werden soll.

Duales Bachelor-Studium: Chance für Unternehmen

Das 3,5-jährige duale Bachelor-Studium an der staatlich anerkannten privaten Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) ist für Unternehmen der Fitness- und Gesundheitsbranche die optimale Chance, ihre Mitarbeiter genau auf die Bedürfnisse ihres Unternehmens hin ausbilden zu lassen. Die fünf zur Auswahl stehenden Bachelor-Studiengänge schließen alle mit dem Titel „Bachelor of Arts“ ab und sind staatlich anerkannt. 

Vielfältige Studieninhalte

Die Studiengänge verbinden alle die für die Branche wesentlichen Kompetenzen in Bewegung, Ernährung, Entspannungs- bzw. Stressmanagement und Management in unterschiedlicher Gewichtung. Die meiste Zeit ihres Studiums verbringen die Studierenden im Ausbildungsbetrieb und arbeiten aktiv im Tagesgeschäft mit. Nur an rund 20 Tagen pro Jahr sind die Studierenden im Rahmen von Präsenzphasen an regionalen Studienzentren und erarbeiten sich praxisnahes Wissen, das sie direkt gewinnbringend im Betrieb einsetzen können. 

Auswahl des Studiengangs

Eine Frage, die viele Betriebe beschäftigt: Welcher Studiengang passt am besten zu uns? Diese Frage ist sicher nur individuell je nach den spezifischen Anforderungen des Betriebes zu beantworten. Durch die Vielseitigkeit der Studiengänge sind die Studierenden auch in der Lage, sich bei wechselnden Anforderungen schnell vertiefend in unterschiedliche Fachbereiche einzuarbeiten. Der Career Service der DHfPG unterstützt Sie hier gerne persönlich und berät Sie individuell.

Folgende Studiengänge ­stehen zur Auswahl:

- Der „Bachelor of Arts Fitnessökonomie“ qualifiziert für die kaufmännische Führung sowie für die Konzeption und Umsetzung von Fitnessprogrammen und Dienstleistungen inklusive Marketing und Vertrieb.

- Der „Bachelor of Arts Sportökonomie“ qualifiziert für die strategische Führung von Institutionen im Sport, wie zum Beispiel Vereine, Verbände, Agenturen, Sportartikelhersteller sowie Fitness- und Freizeitunternehmen.

- Der „Bachelor of Arts Gesundheitsmanagement“ qualifiziert für die Planung und Umsetzung von Präventionskonzepten in gesundheitsorientierten Unternehmen/Einrichtungen sowie in Firmen mit Betrieblichem Gesundheitsmanagement.

- Der „Bachelor of Arts Fitnesstraining“ qualifiziert für die sportliche Leitung sowie für die Konzeption, Entwicklung und Führung der Bereiche Individual- und Gruppentraining in Fitness- und Freizeitunternehmen.

- Der „Bachelor of Arts Ernährungsberatung“ qualifiziert zum Spezialisten für Ernährungsberatung, unterstützt durch Bewegung und mentale Strategien in gesundheitsorientierten Unternehmen und Einrichtungen.

body LIFE Stipendium Hut
Der staatlich anerkannte Bachelor-­Abschluss an der DHfPG bietet ­hervorragende Karrierechancen

Chance zum Studium auch ohne Abitur

Auch für Personen, die weder über die allgemeine Hochschulreife noch über die Fachhochschulreife verfügen, ist ein Bachelor-Studium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) möglich. Um als „beruflich besonders qualifizierte Person“ für ein Studium ohne Abitur zugelassen zu werden, müssen Interessenten eine Abschlussprüfung in einem einschlägig anerkannten Ausbildungsberuf mit einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung und eine mindestens dreijährige Tätigkeit in diesem oder einem verwandten Beruf vorweisen. Auch Absolventen mit einem Abschluss als Meister/Fachwirt oder einer gleichwertig anerkannten Vorbildung können direkt mit einem Studium beginnen. So haben Studios auch die Möglichkeit, erfahrene Branchenprofis und Quereinsteiger mit dem Studium an der DHfPG zu qualifizieren.

Über 3.850 Unternehmen setzen auf dual Studierende

Über 3.850 Unternehmen aus der Fitness- und Gesundheitsbranche lassen derzeit rund 7.200 Studierende an der staatlich anerkannten DHfPG ausbilden. Nutzen auch Sie jetzt die Chance, einen Mitarbeiter in einem der fünf dualen Bachelor-Studiengänge qualifizieren und durch den großen Anteil an betrieblicher Ausbildung genau auf Ihre Bedürfnisse hin ausbilden zu lassen. Sie tragen lediglich das Gehalt des Studierenden auf Azubi-Niveau, das er für seine Tätigkeit im Betrieb erhält. Die Studiengebühren für das 3,5-jährige Bachelor-Studium im Wert von rund 14.000 Euro trägt die body LIFE für Sie. Einzige Bedingung: Sie schaffen einen neuen Studienplatz, das heißt, das Studium wird erst nach der Verleihung des Stipendiums begonnen. 

Jetzt direkt bewerben!

Die Bewerbung für das body LIFE-Stipendium 2017 im Wert von rund 14.000 Euro ist  noch bis zum 15. September 2017 möglich. Ihre Kurzbewerbung mithilfe des unten stehenden Onlineformulars ermöglicht Ihnen eine schnelle und unkomplizierte Teilnahme. Ihre Unterlagen sollten die Vorstellung Ihrer Anlage (in Wort und Bild) sowie eine Begründung, warum Sie einen Mitarbeiter mit einem dualen Bachelor-Studium in Ihrem Betrieb ausbilden möchten, umfassen. Weitere Infos zum Studienangebot und Studiensystem der DHfPG finden Sie unter www.dhfpg.de 

Online-Bewerbung

Bewerbungsfragen
Firmenadresse

News Ticker