TECHNOGYM SKILLROW™: Ein neu entwickelter Ruderergometer für das Athletic-Training

Technogym, weltweit führender Anbieter von Produkten, Services und Lösungen in der Wellness- und Fitnessbranche, kündigt stolz die Markteinführung von SKILLROW™ an das erste Indoor-Rudergerät, das entwickelt wurde, um gleichzeitig die anaerobe Leistung, die aerobe Kapazität (VO2max) und die neuromuskulären Fähigkeiten zu verbessern

SKILLROW™ bietet mit AQUAFEEL erstmalig eine unvergleichlich fließende und natürliche Ruderbewegung. Während der Ergometer den Ruderschlag im Wasser imitiert, wird durch AQUAFEEL ein gleichmäßiger Widerstand simuliert, da die Seilspannung nicht nachlässt. Dies ermöglicht einen homogeneren Bewegungsablauf und verringert die Belastung auf den Körper. 

Des Weiteren ermöglicht die MULTIDRIVE Technology (angemeldetes Patent) dem Anwender, neben dem Luftwiderstand einen zusätzlichen 3-stufigen Widerstand zu wählen. Dadurch wird ein schneller Wechsel von einem reinen Herz-Kreislauf-Training auf ein kräftigendes Kraft-Ausdauer-Training simuliert. 

In Verbindung mit der SKILLROW™-APP steht jedem Nutzer ein virtueller und stets verfügbarer Trainer zur Verfügung. Als Teil des TNT-TECHNOGYM NEUROMUSCULAR-TRAININGS beinhaltet die App eine Vielfalt von Trainingsprogrammen und Tools für ein motivierendes, digitales Erlebnis. 

Als offizieller Ausstatter von sechs Olympischen Spielen sowie als Partner der weltweit erfolgreichsten Athleten, verfügt TECHNOGYM™ über ein sehr breites Spektrum an Erfahrungswerten zu Trainingsmethoden und Trainingssystemen aus über 100 Disziplinen. Auf dieses Wissen stützt sich die TNT-Methodik. Diese neue, von TECHNOGYM™ entwickelte Trainingsmethodik zielt darauf ab, hochintensive Workouts zur Verbesserung der sportlichen Leistungsfähigkeit zu erstellen. Das TNT-TECHNOGYM NEUROMUSCOLAR-TRAINING wurde von der wissenschaftlichen Abteilung von TECHNOGYM™ in Zusammenarbeit mit Leistungssportlern und führenden Forschungsinstituten entwickelt. Es bietet spezifische Trainingsabläufe, die entworfen wurden, um sowohl neuromuskuläre als auch die metabolischen Komponenten durch bestimmte Rhythmusvariationen zu aktivieren. 

Als Teildisziplin des populären Functional-Trainings ist SKILLROW™ auch ideal für Trainingsgruppen, um Grundlagenausdauer und eine verbesserte intramuskuläre Koordination zu trainieren. In der Gruppe bietet SKILLROW™ allen Teilnehmern die Möglichkeit, zusammen und synchron zu rudern und mittels der Echtzeitdarstellung der Trainingswerte auf großen Bildschirmen gegeneinander anzutreten.

Technogym und IBM arbeiten an Coaching Plattform

TECHNOGYM (TGYM), ein weltweit führender Anbieter von Technologien und Lösungen im Bereich Fitness und Wellness, arbeitet gemeinsam mit IBM (NYSE: IBM) daran, eine kognitive Coaching-Plattform für Wellness der nächsten Generation zu entwickeln, die mit künstlicher Intelligenz betrieben wird.

Das Ziel besteht darin, einen "menschenähnlichen" virtuellen Coach zu schaffen, der mittels natürlicher Sprache mit Menschen interagieren und ihnen maßgeschneiderte Trainingsprogramme anbieten kann, die auf ihren Zielen sowie kontextbezogenen Bedingungen (wie Wetter, Terminplan, Gesundheitszustand, Ernährung) beruhen, und somit einen Wellness Lebensstil zu fördern.

TECHNOGYMs Plattform MyWellness ist ein Ökosystem auf Cloudbasis, das Fitnessanwendern ein komplett personalisiertes Programm bietet und Fitnessdaten sowohl von Trainings- als auch von Mobilgeräten sammelt. Die Integration mit IBM Watsons Technologien für Cognitive Computing und IoT (Internet of Things) erweitert die Plattform mit einem kognitiven Trainer, der die Nutzer beim Workout anleitet, um zusätzliche Möglichkeiten im Hinblick auf die Interaktion mit dem Nutzer, die Datenverwaltung und die Auswertung der Ergebnisse zu nutzen.

Auch Betreiber und Personal Trainer aus der Wellness- und Fitnessbranche werden von der neuen kognitiven Coaching-Plattform profitieren, die es ihnen ermöglicht, über den virtuellen Trainer ihren Klienten auch dann weiterhin Betreuung anzubieten, wenn diese auf Reisen sind oder außerhalb der Fitnesseinrichtung trainieren.

Die Zusammenarbeit erweitert TECHNOGYMs einzigartiges digitales Angebot im Bereich Fitness und Wellness und bestätigt den Schwerpunkt des Unternehmens auf beständige Innovation und technische Forschung. 1996 veröffentlichte TECHNOGYM das erste Softwaresystem für die Steuerung des Trainings im Fitnessstudio, gefolgt von der Einführung des ersten in ein Trainingsgerät integrierten Fernsehbildschirms im Jahr 2003. 2007 stellte TECHNOGYM Online-Fitnessausrüstung vor und 2012 war es die erste Marke, die Cloudtechnologie im Fitnessbereich einführte, um Menschen, Geräte und Trainingseinrichtungen miteinander zu verbinden, und somit die Art, wie Menschen mit Wellness und Gesundheit umgehen, von Grund auf neu erfand.

"Unser Ziel bestand von Anfang an darin, unseren Nutzern ein personalisiertes Training anzubieten - mit vernetzten Geräten, Services und Inhalten, die mit ihnen interagieren können, ihre zugrundeliegende Motivation und ihre Bedürfnisse verstehen und Ergebnisse liefern", so Nerio Alessandri, Gründer und CEO von TECHNOGYM. "Unsere Zusammenarbeit mit IBM ist ein weiterer Schritt auf dem Weg dorthin, unseren Kunden ein immer maßgeschneiderteres und ansprechenderes Training anbieten zu können."

Let’s Move for a Better World 2017

Technogyms soziale Kampagne zur Förderung eines gesunden Lebensstils ist zurück! Motivieren Sie Ihren Club, nehmen Sie die Herausforderung an und leisten Sie mit der Teilnahme an der größten sozialen Kampagne der Branche Ihren Beitrag im Kampf gegen Übergewicht und Bequemlichkeit!

Technogym, weltweit führender Anbieter von Produkten, Services und Lösungen in der Wellness- und Fitnessbranche, kündigt seine globale ‘Let’s Move for a Better World’- Challenge für 2017 an. Die Kampagne findet zum vierten Mal in Folge statt, um die Welt ein Stück weit gesünder und aktiver zu machen.

Vom 13. – 31. März 2017 werden Studio-Mitglieder in Fitness-Einrichtungen auf der ganzen Welt all ihre Kräfte sammeln, um Bewegung zu “spenden” und den Wellnessgedanken und einen gesunden Lebensstil in ihrer lokalen Gemeinschaft und darüber hinaus zu unterstützen. Je aktiver die Studio-Mitglieder sind, desto höher wird die Spende an die lokalen Einrichtungen sein.

Teilnehmer MOVEs - Technogyms Einheit zur Messung von Bewegung - werden durch die Technogym mywellness Cloud, der ersten cloud-basierten offenen Plattform der Branche, gespeichert.

Die Neuauflage von 2017 ermöglicht es einer höheren Teilnehmerzahl zu gewinnen und spendet ein Technogym Gerät an einen Verein ihrer Wahl. Wie? Es gibt drei unterschiedliche Auszeichnungen:

 

  • Studios, deren Mitglieder gemeinsam eine Millionen MOVEs generieren, gewinnen einen Wellness Ball Active Sitting. Dabei handelt es sich um ein Fitness-Tool, das eine interessante Alternative zum herkömmlichen Stuhl darstellen kann und hilft, die Muskeln zu kräftigen sowie Gleichgewicht, Beweglichkeit, Koordinationsvermögen und Körperhaltung zu verbessern.
  • Beim Erreichen von 3 Millionen MOVEs ist der Preis ein ARKE™ Kit, die beste Lösung für innovatives Functional Training.
  • Die aktivsten Studios, die 10 Millionen MOVEs sammeln, erwartet als Gewinn ein exklusives Technogym Produkt im Wert von 10.000€.

 

Neben der sozialen Komponente ist die ‘Let’s Move for a Better World’- Challenge ein effektives Tool für Clubs, neue Mitglieder zu gewinnen – sowohl dank der Kommunikationskampagne im Internet und den sozialen Medien, als auch durch den viralen Effekt, der durch Mitglieder geschaffen wird, die ihre Trainingseinheiten online teilen.

‘Let’s Move for a Better World’ ist zudem ein einzigartiges und starkes Instrument, um Loyalität und Motivation der Mitglieder über einen Wettkampfcharakter zu schaffen. Dadurch, dass die lokale Gemeinschaft des Clubs in den Mittelpunkt rückt, entsteht ein positiver Teamgeist, der die Menschen für ein gemeinsames Ziel zusammenbringt. Die Challenge aus dem Jahr 2016 ermöglichte den teilnehmenden Einrichtungen eine beeindruckende Weiterentwicklung: Die Besucherzahl stieg um durchschnittlich 29%, die Anzahl neuer Mitglieder erhöhte sich um 16% und mehr als drei Viertel der Teilnehmer beobachtete einen Anstieg des Engagements und der Motivation der bestehenden Mitglieder.

Die ‘Let’s Move for a Better World’- Kampagne verkörpert Technogyms Mission, Wellness auf  globaler Ebene zu verbessern. Technogym hat erkannt, dass die Einbeziehung der jungen Generation wichtiger Grundbaustein für die Erreichung dieses Ziels ist.

Technogym hat große Ambitionen mit ‘Let’s Move for a Better World’ 2017, nach dem Erfolg der Kampagne 2016, mit beeindruckenden Zahlen und einer Vervierfachung der Ergebnisse aus 2014: 513 Fitness-Clubs, 122.000 Teilnehmer aus 21 Ländern haben mehr als 400 Millionen MOVEs gesammelt, dabei 170 Millionen Kalorien verbrannt und 53,000lbs/24,000kg verloren.

Für weitere Informationen besuchen Sie: http://www.technogym.com/letsmove.

#LetsMoveForABetterWorld

SKILLMILL gewinnt den “2017 iF Design Award”

Die SKILLMILL von Technogym hat den prestigeträchtigen "2017 iF Design Award" erhalten.

Seit 1953 organisiert die iF International Forum Design GmbH einen der bekanntesten und renommiertesten Wettbewerbe im Design-Bereich, den iF Design Award. International anerkannt, bewerben sich jedes Jahr über 5.500 Anwärter aus 60 Nationen.

Die internationale Jury des IF Awards hat sich 2017 für SKILLMILL ausgesprochen, die perfekte Lösung für alle, die wie Athleten trainieren und performen wollen. SKILLMILL definiert eine komplett neue Produktkategorie: das erste motorbetriebene Gerät, das Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und Agilität trainiert und fördert.

SKILLMILL ist die ideale Trainingslösung für professionelle und ambitionierte Sportler, die ihren Fitnesslevel und die sportliche Performance erhöhen wollen. Nutzer können dank des Switch-Systems einfach zwischen widerstandslosem Laufen und Schlittendrücken wechseln.

Als offizieller Geräteausstatter sechs Olympischer Spiele und als Partner von weltweit bekannten Teams und Athleten hat Technogym viel Erfahrung im Bereich Trainingsmethoden und Bedürfnissen von Athleten in über 100 sportlichen Disziplinen. Diese Erfahrung bildet das Fundament des Athletic Performance Trainings, der Trainingsmethodik von Technogym.

Dieses neue und hocheffektive Training wurde entwickelt, um die Performance von Athleten und den täglichen Fitnessstudionutzern zu verbessern.

Dies wird erreicht durch:

 

  •  Erhöhte Arbeitsleistung - um die effektivesten Ergebnisse in den Bereichen Kraft, Geschwindigkeit, Ausdauer und Agilität zu erreichen, wird SKILLMILL zum High Intensity Interval Training (HIIT) eingesetzt.
  • Verbesserte Fähigkeiten - die neue Trainingsmethode verbessert die Fähigkeit des Körpers, komplexe und schwierige Bewegungen unter Einsatz neuromuskulärer Koordination auszuführen.
  • Erhöhte Sicherheit - Verletzungen und Gesundheitsrisiken, die durch falsche Körperhaltung oder Bewegungen entstehen können, zu vermeiden, ist ein zentraler Aspekt des Athletic Performance Trainings und wird durch das ergonomische Design der SKILLMILL unterstrichen. Die Konsole zeigt zudem Statistiken zur Gesundheit an.

 

SKILLMILL ist in der Lage, die gesamten Energiesysteme des Körpers zu trainieren, vom Sprint bis hin zum Krafttraining, und ist komplett in die mywellness Cloud Trainingsplattform integriert. Das Gerät beinhaltet eine Auswahl an Trainingsprogrammen und Tools, um Nutzern die Möglichkeit zu geben, ihre Ergebnisse nachzuverfolgen. Durch das Scannen des QR Codes an der SKILLMILL oder das Nutzen der mywellness App, können wichtige Parameter in Echtzeit an der Konsole eingesehen werden.

Technogym gewinnt den ADI Design Index Award mit dem GROUP CYCLE CONNECT

GROUP CYCLE CONNECT, die neue Indoor Cycling- Lösung von Technogym, wurde mit dem ADI Design Index 2016 ausgezeichnet, der jedes Jahr einem exzellenten italienischen Design zugesprochen wird.

Das internationales Komitee des ADI (Industrial Design Association) hat sich in diesem Jahr, aufgrund des innovativen Designs, seiner tollen Ergonomie, der außerordentlich leisen Geräuschbildung und der einfachen Benutzung, für das GROUP CYCLE CONNECT entschieden.

Die Technogym Design-Abteilung hat Group Cycle Connect so entwickelt, dass sich jeder Radsportler angesprochen fühlt: Ob es das besondere Gefühl einer realen Fahrradtour, konkrete Datenerfassung, eine umfassende und aufregende Atmosphäre oder ein angenehmer und sicherer Fahrstil ist, der den Radfahrer begeistert - Group Cycle bietet alle dieser Komponenten.

Group Cycle Connect ist das allererste Indoor-Fahrrad, das die persönliche Leistung verfolgt, aufzeichnet und dank einer integrierten Konsole in der Technogym-eigenen mywellness-Cloud speichert. Die Konsole wird allein durch die Nutzung des Gerätes angetrieben und funktioniert somit ohne Stromanschluss.

Alle auswertbaren Daten wie Trainingsstärke, Herzfrequenz, Trittfrequenz, Kalorienverbrauch und alle weiteren wichtigen Parameter können auf dem Display angezeigt und automatisch auf der mywellness-Plattform gesichert werden, sodass der Nutzer via Technogm-App zu jeder Zeit und an jedem Ort auf seinen Trainingsfortschritt zugreifen kann. Dies kann entweder über mobile Endgeräte, den eigenen PC oder jedes Technogym-Gerät erfolgen - und dies sowohl zu Hause oder im Wellness Zentrum.

Rio: So trainierten die Champions

Deutsche Athleten im Trainingscenter im Olympischen Dorf in Barra da Tijuca
Deutsche Athleten im Trainingscenter im Olympischen Dorf in Barra da Tijuca

Während der Olympischen Spiele in Rio standen den Athleten insgesamt 15 Trainingscenter zur Verfügung, in denen sie vor und nach ihren Wettkämpfen trainieren konnten. Der offizielle und exklusive Fitnessausrüster dieser Einrichtungen war bereits zum sechsten Mal der italienische Gerätehersteller Technogym.

Das Haupttrainingscenter mit fast 2.000 m2 befand sich direkt im Olympischen Dorf in Barra da Tijuca und war mit einem breiten Spektrum an Produkten ausgestattet, die die Bedürfnisse bei den Vorbereitungen für alle Sportdisziplinen abdecken konnten. Die anderen 14 Trainingscenter waren an den verschiedenen Austragungsorten errichtet worden und speziell auf die Bedürfnisse der jeweiligen Disziplinen ausgerichtet. Insgesamt wurden den 10.500 Sportlern, die aus 205 Ländern gekommen waren und in 42 verschiedenen Disziplinen antraten, etwa 1.200 Geräte zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus stellte Technogym ein Team von 50 professionellen Sporttrainern zur Verfügung, das die Sportler unterstützte und alle damit verbundenen Dienstleistungen abdeckte (Anlagenplanung, -installation und technischer Service). Nerio Alessandri, Präsident und Gründer von Technogym, sagte: "Wir sind sehr stolz, dass wir zum nunmehr sechsten Mal als offizieller Ausrüster der Olympischen Spiele ausgewählt wurden. (...) Rio 2016 bietet eine einzigartige Gelegenheit, die Gesundheit in Brasilien und ganz Lateinamerika zu fördern und eine wachsende Zahl von Menschen für regelmäßiges körperliches Training zu begeistern."

Technogym geht an die Börse

Nachdem body LIFE bereits in Ausgabe 4/2016 darüber berichtet hatte, dass Technogym die Möglichkeiten eines Börsengangs evaluiert, hat das Unternehmen am 20. April 2016 die erfolgreiche Prüfung aller für seinen Börsengang eingereichten Dokumente gemeldet. Die entsprechende Zulassung durch die CONSOB (Nationale italienische Kommission für Gesellschaften und Börse) war bereits am 26. März 2016 erfolgt.

Bei diesem Börsengang wird, dies geht aus mehreren Medienberichten hervor, nur der Teil der Aktien von Technogym auf den Markt gebracht, den der Minderheitenbeteiligte Arle Capital (40 Prozent) bisher gehalten hat. Die so auf dem Kapitalmarkt zu erwerbenden 57,5 Millionen Aktien entsprechen 28,75 Prozent der gesamten Aktien von Technogym. Die Aktienmehrheit von 60 Prozent bleibt weiterhin in den Händen der beiden Brüder Nerio und Pierluigi Alessandri.

Technogym als dritter Fitnessanbieter an der Börse

In 2014 erzielte Technogym mit um 13 Prozent gestiegenen Erlösen von 466 Mio. Euro ein EBITDA von 64,8 Mio. Euro, 77 Prozent mehr als im Vorjahr. Gleichzeitig sanken die Schulden von rund 87 Mio. Euro in 2013 auf nur noch 57,2 Mio. Euro. Technogym ist damit der dritte börsennotierte Hersteller von Fitnessgeräten. Bisher sind der zur Brunswick Corp. gehörende Hersteller Life Fitness sowie Precor als Teil von Amer Sports an der Börse gelistet.

Interview mit Oliver Roggisch, Team-Manager der deutschen Handballnationalmannschaft

Als ehemaliger deutscher Handballspieler und aktueller Co-Trainer der Rhein-Neckar Löwen sowie Team-Manager der deutschen Handballnationalmannschaft weiß Oliver Roggisch, wie wichtig Fitnesstraining für Profi-Handballer ist. Wie das Fitnesstraining im Handball aussieht und wie es sich im Vergleich zu früher gewandelt hat, erklärt er im Interview.

mywellness® cloud von Technogym - Die Plattform für Erfolg

In einer zunehmend vernetzten Welt lassen sich Informations- und Kommunikationstechnologien aus Beruf und Alltag nicht mehr wegdenken. Auch vor der Fitnessbranche macht die Digitalisierung nicht halt. Technogym ist führender Hersteller hochmoderner und designprämierter Fitnessgeräte. Darüber hinaus bietet das Unternehmen mit mywellness® cloud digitale Lösungen für ein einfaches und erfolgreiches Clubmanagement der Zukunft.

Was mywellness® cloud für Clubbetreiber bietet 

  • schnelle Mitgliedererfassung und Check-In
  • einfache Trainingsplanerstellung und -zuweisung
  • Mitgliederbetreuung innerhalb und außerhalb des Clubs
  • Kundenkommunikation über neue Kanäle
  • automatisierter Wartungsservice
  • uvm.

Technogym bietet über die offene Plattform mywellness® cloud, und die damit verbundenen Endgeräte, die Möglichkeit Daten einfach und schnell zu erfassen und zu verwalten. Hierdurch können viele Aufgaben im Club vereinfacht und standardisiert werden.  Ermöglicht wird dies durch sieben  Technogym Apps, die Clubbetreibern über die Cloud zur Verfügung gestellt werden. Welche und wie viele Apps genutzt werden,  und welche Services den Mitgliedern angeboten werden, bleibt den Clubbetreibern überlassen.

Was mywellness® cloud den Mitgliedern bietet

Da mywellness® cloud eine offene Plattform ist, können auch weitere beliebte Apps wie z.B. Polar, Strava, RunKeeper uvm. integriert werden. Die steigende Nutzung von Fitness-Apps und sogenannter „Wearables“ beweist, dass mywellness® cloud auch den Bedarf der Endnutzer trifft.

Mitglieder, die bekannte Apps wie RunKeeper, Mapmyfi­tness oder Polar nutzen, können diese über die mywellness® cloud im Studio auf den Cardiogeräten abrufen und z.B. Outdoor-Laufstrecken nachjoggen.

Technogym als IT-Dienstleister

Als Anbieter der mywellness® cloud fungiert Technogym als eine Art IT-Dienstleister, bei dem Clubbetreiber Services über die Apps flexibel anmieten können. Die Vorteile:  

  • einfache Softwarelösungen für modernes Clubmanagement
  • kalkulierbare monatliche Kosten
  • geringere Servicekosten
  • bessere Kundenbetreuung
  • Effiziente Trainerplanung
  • Kundengewinnung
  • Zusatzumsätze

Lassen Sie sich überzeugen und erleben Sie alle Möglichkeiten live im Technogym Showroom oder in einem der ausgestatteten Fitnessclubs.
Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit Ihrem Technogym Ansprechpartner.

Technogym Germany GmbH

Büro & Showroom
Frankfurter Str. 211
63263 Neu-Isenburg
Tel. 0800 0556633
Info_d@technogym.com
www.technogym.de