Branchentreffen in Köln

22.03.2017
Foto: FIBO
Foto: FIBO

FIBO 2017: 6. –  9. April

Wie sieht der europäische Fitnessmarkt der Zukunft aus? Welche neuen Geschäftschancen sollten sich Studiobetreiber nicht entgehen lassen? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt die FIBO 2017, die weltweit größte Messe für Fitness, Wellness und Gesundheit, die vom 6. bis 9. April in Köln stattfindet.

Auf der FIBO in Köln treffen sich die Key Player der Fitnessbranche. Hier werden Innovationen auf den Markt gebracht. Hier werden internationale Trends gesetzt. Hier investiert die Branche.

Die FIBO 2017 wird so grosß wie nie: Rund 1.000 Aussteller aus aller Welt werden auf der Internationalen Leitmesse für Fitness, Wellness & Gesundheit vom 6. bis 9. April Trends setzen. Smartes Training im Studio, neue Groupfitnesskonzepte, der erste „FIBO NUTRITION RETAILER Workshop“ (siehe S. 57 und die „1st FIBO European Convention“ (siehe S. 52) sind einige der Messethemen für Clubbetreiber, Personal Trainer und Instruktoren. Rund 150.000 Besucher werden dieses Jahr zur FIBO erwartet.

 

Die Trends der Branche

Die Macher der FIBO haben das Angebot für Fachbesucher und Endverbraucher weiter ausgebaut und den aktuellen Branchenentwicklungen angepasst. Bereits jetzt lassen sich erste Trends erkennen, die sich derzeit stark entwickeln. Dazu gehört das Thema „Natürliche Bewegung“, das heißt die Entwicklung von Cardiogeräten, die mit der eigenen Muskelkraft angetrieben werden bzw. den natürlichen Bewegungspfad eines Menschen nachbilden. Ein weiterer Trend ist „smartes Training“. Darunter versteht man ein Training mit Produkten zur virtuellen Trainingsunterstützung, wie zum Beispiel virtuelle Coaching­systeme oder Connected Trainings Systeme (CTS).

Ebenfalls ein Schwerpunkt wird im Bereich „Nutrition“ zu finden sein. Trend Nummer eins: Angesagt sind derzeit trainingsunterstützende Supplements und Figurbooster mit dem Geschmack von Nuss-Nougat-Creme oder Apfelstrudel. Sogar die weltweit heißgeliebte Pasta kommt als Eiweißvariante für die Low-Carb-Ernährung und den Muskelaufbau daher. Ernährungstrend Nummer zwei: vegane Nahrungsergänzung. Ganz gleich, ob es um Muskelaufbau oder Fettabbau geht – immer häufiger ersetzen Hersteller tierisches Eiweiß durch pflanzliches Protein zum Beispiel aus Soja, Reis, Erbsen oder Hanf.

Um diesen Ernährungstrends gerecht zu werden, veranstaltet die FIBO erstmals den „FIBO NUTRITION RETAILER Workshop“. Hier lernen Studiomitarbeiter und Trainer unter anderem, welche Produkte sich am besten für den Kraftaufbau eignen, welche für die Ausdauerleistung infrage kommen und mit welchen Nahrungsergänzungsmitteln der Mineralstoffhaushalt sinnvoll unterstützt werden kann. Außerdem geht es um den idealen Zeitpunkt für die Einnahme: vor, während oder nach der Belastung? Der Workshop findet an den beiden Fachbesuchertagen (6. und 7. April 2017) jeweils von 10 bis 13 Uhr im Trendforum der Halle 5.2 statt. Die Vorträge richten sich an Trainer, Studiobetreiber, Thekenpersonal, Sportfachhändler und Einzelhändler.

FIBOmed erstreckt sich über zwei Hallen

Was vor vielen Jahren auf der FIBO als Trend begann, zeigte ein kontinuierliches Wachstum und ist in diesem Jahr größer als je zuvor aufgestellt: die FIBOmed. Erstmals erstreckt sich der Bereich für die Fachbesucher aus der Physiotherapie, Medizin und Rehabilitation über zwei Hallen.

Im Ausstellungsbereich geht es vor allem um die Innovationen aus dem Bereich Technik und Ausstattung. Darüber hinaus erwartet die Fachbesucher ein umfangreiches Rahmenprogramm mit internationalen Topreferenten (siehe Übersicht oben).

 

Innovation & Trend Show

Um den neuesten Trends und Innovationen im Groupfitnessbereich noch stärker gerecht zu werden, findet in diesem Jahr erstmals die „Innovation & Trend Show“ statt. In 60-minütigen Shows stellen Groupfitnessanbieter aus aller Welt mehr als 40 Geschäftsführern von Fitnessstudioketten die neuesten Kurskonzepte vor.

Weitere Trends im Gruppentraining werden in der neu gestalteten „Group Fitness World“ in Halle 4.1 vorgestellt. Erstmals wird auf der FIBO eine Poolbühne aufgebaut, in der neue Aqua-Fitness-
Workouts wie zum Beispiel „Aqua Cardio Fitness Circuit“, „Aqua Zumba“ und „Aqua Jump & Step“ zu erleben sein werden.

Und noch eine weitere interessante Plattform feiert in diesem Jahr Premiere: Zum ersten Mal wird im Rahmen der Messe ein gezieltes Matchmaking angeboten. Eine neue Onlineplattform soll Aussteller und Fachbesucher passgenau zusammenbringen – bereits vor Messebeginn. Seit Januar ist die Plattform online. Aussteller und registrierte Fachbesucher können sich hier kostenlos anmelden und mit wenigen Klicks ihr eigenes Profil erstellen. Anschließend können sie die Profile der anderen Teilnehmer durchblättern und Kontakte direkt anfragen. Bei beiderseitigem Interesse kommt ein Termin zustande.

 

„Kundenbindung“ das Topthema beim  EHFF

Wer sein internationales Netzwerk weiter stärken möchte, der kann beim „4th European Health & Fitness Forum“ (EHFF) interessante Kontakte knüpfen: Die beiden Veranstalter FIBO und Europe Active machen „Kundenbindung“ zum Leitthema dieses eintägigen Auftaktkongresses am Mittwoch, dem 5. April. Noch immer konzentrieren sich viele Studiobetreiber und Personal Trainer darauf, neue Kunden zu akquirieren.

Dauernden Erfolg hat aber nur, wer einmal gewonnene Kunden langfristig hält. „Emotionale Bindung“ heißt das Zauberwort. Was genau damit gemeint ist, erklären international führende Wirtschafts- und Branchenexperten – unter anderem Luis Maria Heute (Professor der IESE Business School Barcelona), Emma Barry (Fitness Director Equinox and Soulcycle) und Christophe Collinet (Director Marketing & Strategy bei Fitness First Germany).

 

Links

News zur FIBO 2017

Infos, Tickets und Anmeldungen

Zurück